Menschen in Libyen sind mehr Wert als jene an der Elfenbeinküste

Was waren nochmals die Gründe welche uns präsentiert wurden um die Bombardierung Libyens zu rechtfertigen? Man müsse die Menschen dort schützen.

Die Elfenbeinküste, oder Côte d’Ivoire, ist eine arme Demokratie in Zentralafrika an der afrikanischen Westküste, welche auch für die weitverbreitete Kinderarbeit bekannt ist. Seine Wirtschaft beruht zu einem grossen Teil auf der Kultivierung von Kakao.
Zur Zeit herrscht in diesem Land Bürgerkrieg, welcher dadurch zustande kam, dass der amtierende Präsident seine Macht nicht an den Wahlsieger der letzten Wahlen abgeben will. Seit beginn des Krieges gab es schon tausende Tote.
Nun frage ich: Sind die Menschen in Libyen mehr Wert als jene an der Elfenbeinküste? Das könnte man jedenfalls meinen, da sich kaum jemand an den vielen Toten an der Elfenbeinküste stört. Eine andere befriedigende Antwort lässt sich nicht finden, wenn man die Begründung des Libyenkrieges als Masstab nimmt.
Vieleicht sehe ich aber einfach nur den falschen Wert dieser Menschen. Vieleicht muss den Wert eines Menschen dadurch definieren wie viel Geld er eventuellen Besatzern einbringen kann. Bei den Verlusten der Weltkriege wir ja auch jedem Toten ein finanzieller Wert zugewiesen In dieser Logik lässt sich das Eingreiffen in Libyen und das ignorieren an der Elfenbeinküste erklären. Es würde sich ja nicht lohnen einen Krieg zu führen, wenn nicht die Aussicht bestünde daraus finanzielle umd Machtpolitische profite zu schlagen.
Wo wir bei einem weiteren Punkt sind, warum die Elfenbeinküste nicht interessant ist anzugreiffen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine Regionalmacht wird ist vernachlässigbar. Libyen hingegen war auf dem besten Weg dahin, und hätte dann den Einfluss westlicher Mächte in der Region merklich senken können.
Ein weiteres Argument könnte die Flüchlingsfrage sein. Die Elfenbeinküste ist weit von der Festung Europa entfernt, wir werden also sicherlich keine probleme mit den Flüchtlingen bekommen, aber von Libyen nach Italien sind es weniger als 1000 km.
Warum bin ich nicht erstaunt über diese Verlogenheit? Warum bin ich nicht erstaunt was unsere Medien berichten? Naja, ich kenne nichts anderes von unseren Regierungen. Geld und Macht, sonst haben die nichts im Kopf. Die meisten würden wahrscheinlich auch ihre Mutter für ein paar Cent verkaufen.
Traurig aber Wahr.

http://derstandard.at/1297822094641/Nur-Kakao-kein-Erdoel

Advertisements
This entry was posted in Libya and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s